Fundgrube

Bäume für Elefanten

Am 27. März wurde ein rund 160jähriges Exemplar einer Cycas circinals aus dem Tropenhaus gezügelt. Genauer gesagt war es ein Päärchen, ein männliches und ein weibliches Exemplar. Die Bäume werden in rund einem Jahr im Zoo das neue Elefantengehege zieren.

Die Arbeit begann um 8:00 mit dem Freilegen der Wurzeln

Als erstes mussten die Wurzeln sorgfältig von Hand frei geschaufelt und zurechtgestutzt werden. Danach wurden die Wurzelballen in Sacktuch und Maschendraht gewickelt.

Der Wurzelballen für den Transport vorbereitet
Damit der rund 6.5 Meter lange Stamm keinen Schaden nimmt, wurde er mit Bambusstangen rundum geschtützt.
Es erforderte manchen Kraftakt um die etwa 1500 kg schwere Pflanze aus ihrem "Wohnloch" herauszubringen.

Mit vereinten Kräften wurde der Baum aus dem Loch gehoben und gedreht

Dann galt es, die schweren Bäume durch den eigentlich viel zu kleinen Ausgang zu befördern. Doch dank viel Erfahrung gelang auch dies, ohne die kostbare Fracht zu beschädigen.

Mit viel Fingerspitzengefühl wird der Baum durch den schmalen Ausgang gezirkelt.

Rund 8.5 Stunden später kann der erste der beiden Bäume auf den Lastwagen verladen werden.

Endlich transportbereit

Wir hoffen nun, dass die Bäume im nächsten Jahr an ihrem neuen Standort gut gedeihen werden. Mal sehen, was ich in weiteren 160 Jahren über sie zu berichten habe.