19. März 2022 Schokoladenreisen: Auf der Suche nach vergessenen Kakaosorten

Im Frühling haben wir uns dem Thema Kakao gewidmet. Als erstes sind wir gemeinsam in die Gewächshäuser des Botanischen Gartens gegangen und haben dort einen echten Kakaobaum betrachtet. Wir konnten eine frische Kakaofrucht unter dem Kakaobaum degustieren, so wie in einem richtigen Regenwald. Wieso kennen wir diese Frucht hier nicht? Wie schmeckt diese? Und woher kommt eigentlich der Kakao für unsere Schokolade? Wie wurde er durch die Evolution verändert und wie verbreitete er sich über alle Kontinente? Wie kam es, dass die Frucht der Götter (Theobroma cacao) als seltenes Gut in heiligen Ritualen verwendet wurde, heute jedoch für alle jederzeit verfügbar ist?

Zurück im Kursraum haben wir gelernt, wie wir aus den getrockneten Kakaobohnen in einfachen Schritten Schokolade herstellen können. Wie wurde früher Schokolade hergestellt? Wie können wir Schokolade heute in unserer eigenen Küche herstellen?

Zum Abschluss haben wir Schokolade aus aller Welt degustiert. Wie wird Schokolade von Profis degustiert? Es gibt über 10 Sorten Kakao und unzählige Untersorten. Wie können wir diese geschmacklich unterscheiden? Wieso kennen wir diese Sorten hier nicht? Dies waren nur ein paar der Fragen, die wir versucht haben zu beantworten. Jede(r) durfte noch reichlich Schokolade mit nach Hause nehmen. Kursleitung: Andrea Thurner

Kakaokurs Kakao
Kakaokurs

 

Kakaokurs