Botanica 2022

Klimawandel im Pflanzenreich

Botanica 2022

11. Juni bis 10. Juli

Programm im Botanischen Garten der UZH:

Dienstag, 14. Juni 12.30-13 Uhr: Auswirkungen der globalen Erwärmung auf Alpenpflanzen und Bestäuber mit Quint Rusmann (Führung - Treffpunkt Terrasse bei Cafeteria)

Samstag, 18. Juni, 9-13 Uhr: Exkursion (nur mit Anmeldung): Reliktflora der Fallätsche mit Michael Nobis (michael.nobis(at)wsl.ch)

Dienstag, 21. Juni, 12.30-13 Uhr: Kultivieren von Alpenpflanzen im Tiefland mit Christine Odermatt, Nadine Kofmehl (Führung - Treffpunkt Terrasse bei Cafeteria)

Donnerstag, 23. Juni, 19-20 Uhr: Alpine Kleinschmetterlinge und ihre Wirtspflanzen mit Jürg Schmid (Vortrag  - Grosser Hörsaal)

Dienstag, 28. Juni, 12.30-13 Uhr: Meisterwurz: Vergessene Heilpflanze der Alpen mit Camille Brioschi (Vortrag - Grosser Hörsaal)

 

Die botanischen Gärten der Schweiz beschäftigen sich im Rahmen von BOTANICA seit 2019 mit dem Einfluss des Klimawandels im Pflanzenreich. Vom 11. Juni bis 10. Juli 2022 stehen in 25 botanischen Gärten in der ganzen Schweiz über 70 Führungen, Vorträge und Exkursionen zum Thema «Alpine Pflanzen – Klimawandel im Pflanzenreich» auf dem Programm. Der vollständige Veranstaltungskalender ist auf www.botanica-suisse.org ersichtlich. Mit wenigen Ausnahmen ist der Besuch der über 70 Veranstaltungen kostenlos.

www.botanica-suisse.org